West-Balaton Region

Sanfte Hügel, stolze Dolomitenfelsen, sonnengereifte, edle Weinsorten, herrliche Strände mit samtweichem Wasser, Heilbäder mit heilkräftigem, durch die Wärme erloschener Vulkane erwärmtem Thermalwasser, und vieles mehr in der West-Balaton Region.

Keszthely, die ca. 20.000 Einwohner zählende Kulturstadt befindet sich nur wenig Kilometer von Gyenesdiás entfernt. Der Name Festetics ist untrennbar mit Keszthely verbunden. Das Juwel der einstigen Landsitz der bekannten Adelsfamilie ist heute die berühmteste Sehenswürdigkeit von Keszthely und zugleich einer der prächtigsten Barockpalasten Ungarns. Die imposante Interieurausstellung lässt umfangreichen Einblick in die ehemalige aristokratische Lebensform, und neben Kutschen, Trophäen und Modellbahnen ist der herrliche Englische Park auch ein Augenschmaus und lädt zu gemütlichen Spaziergängen ein. Im Georgikon Meierhof Museum bekommen die Besucher ein Bild über die Weinkultur um den Plattensee, darüber wie das Leben im Meierhof war. Eine voll eingerichtete Schmied- und Fassbinderwerkstatt und eine alte Fowler Dampfmaschine sind hier ebenfalls zu sehen hier.

Im Balaton Museum können die Besucher interessante Fakten über die Entwicklung des Plattensees, seine Flora und Fauna, die Geschichte der Fischerei und der Schifffahrt, das Badeleben am Plattensee und die umliegenden Ausgrabungen erfahren. Die bunte Palette an Privatsammlungen lädt zu einer richtigen Kulturreise ein: Es gibt hier z. B. Porzellanpuppen in Volkstrachten, Spielzeugraritäten, historische Helden aus Wachs geformt, Cadillac Oldtimer, Marzipanfiguren, ein Parlament aus Schneckenhäusern, alte Radios und Fernsehgeräte, nostalgische Musikautomaten. Die Badeinsel mit ihrem imposanten Gebäude, mit dem speziellen Flair der Jahrhundertwende und der alten Badekultur verleihen dem städtischen Strandbad von Keszthely eine klassische Eleganz. Linienfahrten, Rundfahrten, Party- und Piratenschiffe sorgen dafür, dass Große und Kleine mit unvergesslichen Erlebnissen in den Hafen zurückkehren.

Unbedingt einen Besuch wert ist in Vonyarcvashegy die 134 m hohe Hl. Michael-Hügel und da die kleine Kapelle. Der Kitaibel Aussichtsturm erhöht sich auf einer 225 Meter hohen Hügel. In Balatongyörök vergessen Sie nicht den Panoramapunkt (Szépkilátó) an der Straße 71 aufzusuchen, von hier aus bietet sich ein tolles Panorama auf den See. Die Sportlichen können sogar zwei Aussichtstürme (Bél Mátyás Aussichtsturm, Batsányi Aussichtsturm) im Dorf erobern.

Noch mehr Abenteuer warten auf Sie in der sanfthügeligen West-Balaton Region: das Afrika Museum in Balatonederics, die Burg und die berühmte Eszterházy Weinkeller in Szigliget, die wunderschöne Basalt-Orgeln auf dem St. Georg Berg, und die einmalige Seehöhle (Besucherzentrum) und der entzückende Mühlenteich in Tapolca warten nur darauf, entdeckt zu werden.

Verpassen Sie auf keinen Fall das Kis-Balaton Gebiet aufzusuchen! Es bietet zahlreiche Attraktionen zum Anschauen. An der Ostseite des Kis-Balatons finden Sie die 3-Bogen-Holzbrücke, die zu einer kleinen Insel im Kis-Balaton führt. Die frei besuchbare Kányavári Insel ist ein „Leckerbissen“ für Naturliebhaber. Ein Stückchen weiter, südlich von Balatonmagyaród finden Sie das Büffelreservat. Vom Forschungshaus in Fenékpuszta werden geführte Touren zum Diás Insel angeboten. Das Kis-Balaton-Haus in Zalavár lockt mit einer interaktiven Ausstellung und einem Wasserspielplatz. Das ehemalige Jagdschloss der Grafen Festetics befindet sich auf einem mit Wald bedeckten Hügel am westlichen Plattensee-Zipfel in Balatonszentgyörgy. Aus den Vogelbeobachtungshütten bei Balatonhídvég kann man ein einzigartiges Vogelparadies beobachten.

Entdecken Sie die wundervolle Tátika-Rezi Region: In Zalaszántó befindet sich das größte buddhistische Heiligtum Europas, eine Stupa. Im Ort loht es sich unbedingt die Kotsy Wassermühle zu besichtigen, wo Relikte der Mühlenindustrie zu finden sind. Der sog. Basaltkorridor auf dem Kovácsi-Berg steht unter Naturschutz. Am Rande der Siedlung auf dem Gipfel des Tátika-Berges sieht man die Ruinen der Burg Tátika. Die im 14. Jahrhundert erbaute Burg Rezi gehörte einst zu den wichtigsten Grenzburgen des Balaton-Oberlandes. Zur Ruine führt ein 6,5 km langer Weg aus dem Dorf. Die Stadt Sümeg um die Burg (gebaut im 13 Jh.) herum zeigt eine starke türkische Wirkung, und die Innenstadt mit ihrer einzigartigen, kleinstädtischen barocken Stimmung ist unbedingt ein Besuch wert. Beim Fuße des Berges in der Kampfarena finden regelmäßig Ritterspiele statt.

Das Gebiet ist reich an Thermalwasser und bietet eine Vielzahl von modernen Spas mit Wellness- und Freizeiteinrichtungen. In Hévíz befindet sich der größte natürliche Thermalsee Europas. Die Wassertemperatur des Sees beträgt im Sommer 33-35 °C, und im Winter geht es auch nicht unter 22 °C. Zalakaros und Kehidakustány sind beliebte Ziele für Familien, die Entspannung oder Heilung suchen.

Weitere Informationen über die Region finden Sie auf www.west-balaton.hu.

Tourinform Gyenesdiás
8315 Gyenesdiás, Hunyadi u. 2.
Tel.: +36 83/511-790
gyenesdias@tourinform.hu
www.facebook.com/gyenesdias