Awaren in Gyenesdiás

Auf den Spuren von einmaligen Awaren-Funden in Gyenesdiás… Einzigartige Ausstellung im Hirtenhaus

Wieso gerade Awaren? Die Awaren, dessen ethnische und sprachliche Herkunft bisher noch nicht ausreichend erforscht worden ist, beherrschten im Frühmittelalter über 200 Jahre lang das Pannonien Gebiet und bauten als einzigster Machtfaktor im Karpatenbecken eine strake Zentralstelle aus. Keszthely und ihre Umgebung spielte eine wichtige Rolle in dieser Zeit. Gyenesdiás war in der Mitte des 7. Jahrhunderts der Wohnsitz des damaligen, warscheinlich größten und mächtigsten Awaren-Feldherrs und seiner Familie.

Sein unberührt gebliebener Grab und ein einzigartiger Befund wurde bei Ausgrabungen auf dem Gebiet der Gemeinde in den ’70-80 Jahren gefunden.  Ab dem Sommer 2012 werden diese archeologische Relikvien und Befunde, und der Grab des großen Awarenführers im renovierten Hirtenhaus ausgestellt. Die Besucher bekommen tollen Einblick in die Welt der Awaren-Kultur.

Das Material der Ausstellung wurde vom  Balatoner Museum in Keszthely zur Verfügung gestellt.  (www.balatonimuzeum.hu)

Öffnungszeiten:
1.Mai- 30. September, Dienstag-Freitag 9-12 Uhr
1. Oktober-30. April nur nach Voranmeldung.

Wo:
Gyenesdiás, Kossuthstr. 97. (neben dem Gemeindehaus)

Weitere Infos:
 
Tourinform Gyenesdiás, Hunyadi u. 2.